HAARP seit zwei Monaten abgesperrt!

Was heisst das für die Weltbevölkerung?

Kommen wir von Regen in die Traufe?

Gehts jetzt erst richtig los oder wird der Wahnsinn eingestampft?

Zwei Monate ist jedenfalls gelogen – da vor einem Monat noch Aufzeichnungen existierten!!

DARPA übernimmt HAARP – Anlage angeblich wegen Geldmangel ausser Betrieb

Berüchtigte Forschungsabteilung des Pentagon DARPA wird unter fadenscheinigen Gründen „vorübergehender“ Hausherr auf der „Wetterstation“ im hohen Norden der U.S.A.

Von Redaktion | 17.Juli 2013

Berüchtigte Forschungsabteilung des Pentagon DARPA wird unter fadenscheinigen Gründen “vorübergehender” Hausherr auf der “Wetterstation” im hohen Norden der U.S.A.

Am 15.Juli 2013 berichtete die U.S.-amerikanische Zeitung der “Gesellschaft der Nationalen Radio-Amateure”, dass die bereits 1999 durch das EU-Parlament als “Beispiel für die Beeinflussung der Umwelt als Waffe” bezeichnete Anlage des Radiowellen-Forschungsprogramms High Frequency Active Auroral Research Program (HAARP) in Alaska schon seit zwei Monaten abgeschaltet ist. Als Grund für das angebliche Herunterfahren werden Geldprobleme genannt.

U.a. sollen “Dieselmotoren” (!) nicht den vorgeschriebenen Standards der Umweltschutzbedingungen des Clean Air Act entsprechen und durch den “TÜV” der Umweltschutzbehörde EPA gefallen sein. Die Kosten für die Erneuerung der Generatoren hätten sich angeblich auf 800000 US-Dollar belaufen.

Nach Angaben des Programmmanagers von HAARP, Dr. James Keeney, der sich weit entfernt im Süden auf der U.S.-Luftwaffenstützpunkt im weit entfernten Kirtland, New Mexico aufhält, wurde die Anlage heruntergefahren und alle Geräte abgeschaltet. Die Einrichtung sei zudem von den Mitarbeitern verlassen, alle Gebäude verriegelt und die Zufahrtsstraßen blockiert.

Die zivile Website von HAARP, betrieben von der University of Alaska, wurde erstaunlicherweise ebenfalls vom Netz genommen – “aus Kostengründen”, wie es heißt. Alles sei “in sicherem Modus” bis ein neuer Betreiber gefunden sei, so HAARP-Manager Keeney.

Die im höchsten Grade berüchtigte Forschungsbehörde des Pentagon, die Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA), soll nun der Meldung zufolge als “Klient” die Anlage nutzen. Darauf hingewiesen wird, dass die DARPA im kommenden Jahresetat über rund 8,8 Millionen Dollar für Experimente bezüglich “physikalischer Aspekte von Naturphänomenen wie magnetosphärische Sub-Stürme, Feuer, Blitz und geophysikalische Phänomene” verfügt.

Eine bescheidene Summe. Das Budget der Forschungsabteilung des U.S.-Militärs DARPA belief sich bereits vor 2008 (offiziell) auf 3 Milliarden Dollar. Aber was heißt das?

In 2003 musste das Pentagon offiziell bekannt geben, dass es keine Belege für 1 Billion Dollar an Ausgaben habe, darunter 56 Flugzeuge, 32 Panzer und 36 Boden-Luft-Raketen. Und bereits vor dem Krieg musste das U.S.-Militär 1999 nach einer internen Untersuchung des Generalinspekteurs zugeben, dass es für die unfassbare Summe von 2,3 Billionen ausgegebenen Dollar keine ausreichenden Belege gab. Bei der Anhörung vom späteren U.S.-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld am 11. Januar 2001 im Streitkräfte-Ausschuss des Senats wurde dieser durch U.S.-Senator Robert Byrd dezent darauf hingewiesen.

Im Etatjahr 2007 gab das U.S.-Militär, die Kriege in Irak und Afghanistan eingerechnet, insgesamt eine Billion Dollar Steuergelder aus. So gesehen nagen das Pentagon und seine DARPA mittlerweile fast am Hungertuch. Die Staatsausgaben für den gesamten Komplex der “Nationalen Sicherheit” in den U.S.A. betragen derzeit insgesamt eine Billion Dollar.

Also besser vielleicht doch: Keine Experimente.

Artikel zum Thema:

03.04.2012 ATREX: Chemtrail-Experiment der NASA im Jetstream
Für dieses Forschungsvorhaben versprühten die Raketen die ätzende chemische Substanz Trimethylaluminium, die bei Freisetzung an der Luft mit Wasser eine heftige Explosion auslöst. Mit Hilfe des entstandenen Wasserdampfes sollten die komplizierten elektrischen Strömungsmuster der Winde in 60 bis 65 Meilen (1 Meile rund 1,609 Kilometer) Höhe besser sichtbar werden.

28.04.2009 Obama entmachtete während Panik-Flug des Militärs über New York die Forschungsabteilung des Pentagon DARPA
Mindestens seit den Attentaten des 11.September 2001 ist die DARPA Schaltzentrale der “Terrorismusbekämpfung”. Nach Kriegsbeginn schuf die DARPA das “Information Awareness Office” (IAO) und startete das “Total Information Awareness”-Programm” (12). Es beinhaltete entsprechend die Entwicklung neuer und Infiltrierung jeder bereits existierenden Kommunikationstechnologie zur totalen Erfassung und Durchleuchtung jeder relevanten Person.

28.09.2008 Biometrische Pässe – Bausteine eines Überwachungskonzeptes?
«Die US-amerikanische DARPA-Förderinstitution [vgl. Kasten] hat im Jahr 2002 Sensortechnik und Sensornetze zu einem Thema höchster Priorität erklärt […]» (S. 20) Professor Mattern meint dazu: «Werden damit nicht Ökosysteme, Produktionsprozesse oder physische Infrastrukturen überwacht, sondern in indirekter oder direkter Weise Menschen, dann zieht eine solche einfach anzuwendende und nahezu unsichtbare Technik natürlich massive gesellschaftliche Probleme nach sich – viele Wünsche totalitärer Machthaber, staatlicher Institutionen oder neugieriger Zeitgenossen würden damit wohl mehr als zufriedenstellend erfüllt.

Quelle: http://www.arrl.org/news/haarp-facility-shuts-down

Artikel um 10.40 Uhr aktualisiert

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der deaktivierte Link: www.­haarp.­alaska.­edu/­haarp/­data.­html

fehlermeldung-haarp

Video: 10. Juni 2012 bis 12. Juni 2012. Die Anlage in Alaska HAARP registrierte mysteriöse Muster auf den Monitoren und zeichnete im akustischen Frequenzbereich faszinierende Anomalien auf.

HAARP misst geomagnetische Stürme, indiziert durch Sonneneruptionen oder schnellen Sonnenwind, unsere Ionosphäre gilt als ‘Schutzschild’ vor diesem Partikel-Regen aus dem Universum und wird in Alaska erfasst.

Die täglichen Geräusche aus dem All klingen natürlich, ein Sturm – sichtbar an den hellen Flecken unten in der Grafik – klingt wie im Wald, Zwitschern, Zirpen, doch die Anomalie wirkt künstlich und außergewöhnlich – sichtbar an den horizontalen und vertikalen Strichen. Im Hintergrund ist beim Einsetzen des Phänomens ein sonores, trötenartiges Summen zu hören.

Alien Sound: ‚Alien-Geräusche‘ aus dem All?

Video: 25. Juli bis 27. Juli

Alien Sound 2: ‚Alien-Geräusche‘ aus dem All?

Bis heute gibt es für dieses Phänomen keine Erklärung…

Video: HAARP abgeschaltet. Neue Verwirrung stiften mit erneuter Täuschungsoperation durch CIA-Agent Snowden, er hätte angeblich Dokumente veröffentlicht, welche be-weisen, HAARP sei eingesetzt worden, um Anschläge auf Personen oder Manipulation des Bewusstseins direkt auszuführen. Im Mai wurde HAARP abgeschaltet und erst am 15. Juli bekannt gegeben!?

HAARP SHUT DOWN! DARPA CONTRACT & LEAKED INFO!

Quellen: PRAVDA-TV/radio-utopie.de vom 17.07.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

DARPA übernimmt HAARP – Anlage angeblich wegen Geldmangel ausser Betrieb (Videos)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Über https://wissenschaft3000.wordpress.com/

AnNijaTbé meint, es gehören immer zwei zusammen wie Wahrheit und Frieden ohne Wahrheit kein Frieden ohne Frieden keine Wahrheit ... dass NEUES entstehen kann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, H.A.A.R.P, NASA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu HAARP seit zwei Monaten abgesperrt!

  1. transsurfer schreibt:

    Reblogged this on transsurfer and commented:
    we are all tired of beeing a haarp-sichord!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s