Werner Altnickel: Absage an ZDF

Absage des angefragten Interview Angebotes an Werner Altnickel vom ZDF– Sendeplatz ZDF-Info: „Elektrischer Reporter«

An andreas.wagner@hick-pix.de Heute um 9:18 PM 23.4.2014

Sehr geehr­ter Herr Wagner,

nach reif­li­cher Abwä­gung lehne ich hier­mit Ihr Ange­bot eines Fernseh-Interviews mit mir zum Thema Chem­trails / Geo­en­gi­nee­ring / Wet­ter­kon­trolle ab, da sowohl der Aufmacher-Titel „Verschwörungs-Theorien“ als auch das geplante Interview-Umfeld lt. Ihren Anga­ben mit den Themen

1.)    Hohle Welt– Theo­rie mit Herrn Rolf Kepler

2.)    Exil Reichs– Regierungen

3.)    GUWP– Skep­ti­ker– Verein

4.)    Bie­le­feld– Ver­schwö­rung (Internet-Jux) mit Herrn Achim Held

mei­ner Ansicht nach nicht den Ein­druck macht, das ernste Thema der bereits 1977 von der UNENMOD– Kon­ven­tion benann­ten Wet­ter– Kriegs– Mani­pu­la­tio­nen zur Ver­hin­de­rung von diver­sen Umwelt– Kriegs­me­tho­den seriös zu prä­sen­tie­ren.Hier fol­gen einige gewich­tige Infor­ma­tio­nen von inter­na­tio­na­len Insti­tu­tio­nen und Reprä­sen­tan­ten, daß es sich kei­nes­wegs um „Verschwörungs-Theorien“, son­dern lei­der um seit lan­gem mög­li­che und auch prak­ti­zierte Wet­ter­be­ein­flu­ßungs– Tech­ni­ken im Rah­men von „Geo­en­gi­nee­ring“ , HAARP und den auch als „Chem­trails“ benann­ten Aero­so­laus­brin­gun­gen handelt!

Im Anhang 2 der UN-ENMOD– ( Umwelt­kriegs– Beschränkungs-) Kon­ven­tion von 1977 sind fol­gende, damals schon mög­li­che Umwelt­ma­ni­pu­la­tio­nen geächtet:

Erd­be­ben– und Tsu­nami– Erzeu­gung, ein Umkip­pen der ökolo­gi­schen Balance einer Region, Ände­rung der Wet­ter­mus­ter (Wol­ken, der Nie­der­schlags­menge, Zyklone ver­schie­de­ner Arten und Tor­na­dos), Ände­run­gen in Kli­ma­mus­tern, Ände­run­gen in ozea­ni­schen Strö­mun­gen, Ände­run­gen im Zustand der Ozon­schicht und Ände­run­gen im Zustand der Ionosphäre.

Außer­dem ist es in dem von Ihnen benann­ten knap­pen Zeit­rah­men von ein bis andert­halb Minu­ten für mei­nen Inter­view­bei­trag nicht mög­lich, die­ses umfas­sende Thema der diver­sen Wet­ter­kriegs– Tech­ni­ken einem hier­von bis­her rela­tiv unin­for­mier­ten TV– Publi­kum seriös und all­ge­mein­ver­ständ­lich ver­an­schau­li­chen zu kön­nen. Die elek­tro­ma­gne­ti­sche Ionosphären-Heizer-Anlage HAARP des US– Mili­tärs in Gakona/ Alaska ist außer­dem nicht von den auch als „Chem­trails“ bezeich­ne­ten Aero­so­laus­brin­gun­gen zu trennen.

 Fol­gen­des ver­langte das Europa-Parlament am 13.3.1999 in ihrem Ver­bots­an­trag über die HAARP– Wet­ter + Mind– Con­trol– Mikro­wel­len Maschine in Gakona– Alaska:

Das EU-Dokument: A4-0005/1999 „HAARP– Ein Kli­ma­be­ein­träch­ti­gen­des Waf­fen­sys­tem.“ benennt z.B. die „Mani­pu­la­tion der glo­ba­len Wet­ter­ver­hält­nisse, Löcher in der Iono­sphäre und die Völ­ker­rechts­wid­rige Nut­zung lt. Ant­ark­tis­ver­trag als nicht hin­nehm­bar“ und das EU-Parlament kri­ti­siert die „Ent­wick­lung von Waf­fen zur Mani­pu­la­tion des mensch­li­chen Gehirns und for­dert ein Ver­bot derselben“.

EU-Resolutions-Zitat: „HAARP ist der Öffent­lich­keit fast nicht bekannt, und es ist wich­tig, dass die Bevöl­ke­rung davon Kennt­nis erhält.“

( Die­ser Aufklärungs-Pflicht und dem E.P.- Auf­ruf kamen die BRD– Mas­sen­me­dien bis­her lei­der nicht aus­rei­chend nach! Die­ses machte ich mir u.a. des­halb seit 2003 zu eigen.)

 Am 8. und 9. April 2013 waren wir ( 48 Ver­tre­ter aus 16 Natio­nen ) im Rah­men von SKYGUARDS im EU– Par­la­ment, zeig­ten den Film: „Why in the world are they spray­ing“ und brach­ten unsere Kri­tik am Geo­en­gi­nee­ring Pro­gramm vor.

Die anschlie­ßend erstellte SKYGUARDS– Peti­tion gegen Geo­en­gi­nee­ring und HAAR­Pwurde vom E.P. Peti­ti­ons­aus­schuß Ende März 2014 als rele­vant angenommen.

Grü­ner« Wer­ner Schulz (M.E.P.) sagt, daß Geo­en­gi­nee­ring am Him­mel bereits ange­wen­det wird!  ( Am 9.4.2013 von mir auf­ge­zeich­net und incl. der gesam­ten Kon­fe­renz auf http://www.chemtrail.de  sowie auf mei­nem YouTube Kanal : Wer­ner Alt­ni­ckel anzusehen

Im April 1997 hielt der US– Ver­tei­di­guns­mi­nis­ter Wil­liam Cohen in Geor­gia bei einer Ter­ro­ris­mus– Kon­fe­renz eine Rede , in der er u.a. aus­führte: „Einige Staa­ten haben ver­sucht, eine Art von EBOLA– Virus zu kon­stru­ie­ren…. eth­nisch spe­zi­fi­sche Viren… zur Aus­rot­tung von spe­zi­fi­schen Eth­nien… andere desi­gnen bestimmte Insek­ten zur Ver­nich­tung von Ern­ten…. Andere sind enga­giert in eine Art von Ökoter­ro­ris­mus, wobei sie: DAS KLIMA VERÄNDERN, ERDBEBEN ERREGEN UND VULKANE ZUM AUSBRUCH BRINGEN DURCH DIE BENUTZUNG VON ELEKTROMAGNETISCHEN WELLEN!“

 Der US-SPACE PRESERVATION ACT wurde vom mehr­ma­li­gen Prä­si­dent­schafts– Vor­an­wär­ter der US-Demokraten Den­nis Kuci­nich im Jahre 2001 in den US-Kongress ein­ge­bracht, in wel­chem er u.a. auch CHEMTRAILS, TEKTONISCHE WAFFENSYSTEME sowie MIND CONTROL (Men­tale Kon­trolle) benennt.

Der ita­lie­ni­sche Ex-NATO Gene­ral Fabio Mini hat neu­lich in einem Arti­kel: Das Wet­ter besit­zen: DER GLOBALE UMWELTKRIEG HAT BEREITS BEGONNEN! fol­gen­des geschrie­ben: „Kei­ner glaubt mehr, das ein Erd­be­ben, ein Tsu­nami, oder ein Hur­ri­kan reine Natur­phä­no­mene sind!…..durch die moderne Kern­tech­no­lo­gie u.v.a. — die Pro­duk­tion von Mini-Atomsprengköpfen oder die Über­fülle an ato­ma­ren Minen ist man in der Lage, unter­ir­di­sche und unter­see­ische Explo­sio­nen aus­zu­lö­sen, die ihrer­seits unter beson­de­ren Bedin­gun­gen zu Erd­be­ben und Tsu­nami füh­ren kön­nen“! (Quelle: Poli­ti­sche Hin­ter­grund– Infor­ma­tio­nen vom 18.7.2008)

Ehe­ma­li­ger FBI-Chef Ted Gun­der­son ver­langt Ver­bot von Chemtrails

Video-Aussage von Ted Gun­der­son : Auf Youtube anzu­se­hen (eng­lisch): For­mer FBI Chief Ted Gun­der­son says Chem­trail Death Dumps must be stop­ped Seine Web­site: http//tedgunderson.net

Erst­ver­öf­fent­li­chung die­ses Arti­kels: 22/01/2011 von Brian Andrew

Der frü­here FBI-Chef von Süd­ka­li­for­nien, Ted L. Gun­der­son, nahm am 12. Januar 2011 Stel­lung zu Chem­trails, indem er deren Exis­tenz bestä­tigte und sogar einen der Flug­plätze      in Lin­coln / Nebrasca benannte, von wel­chem die Aero­sol aus­brin­gen­den Flug­zeuge star­ten würden.

===================================================================================================

Info­tip:

Unzen­sier­tes und unge­kürz­tes Spie­gel TV-Chemtrail Inter­view vom 23.8.2012

Unter die­sem Inter­view mit mir sind in der Videobe­schrei­bung unter: „ Info“ noch diverse Links mit rele­van­ten Infor­ma­tio­nen einzusehen.

Wei­tere Aus­sa­gen zu Wet­ter­kon­trolle, elek­tro­ma­gne­ti­scher Krieg­füh­rung und men­ta­ler Kon­trolle. (US-HAARP, Russ. Wood­pe­cker etc.)

Es haben sich schon ver­schie­dene Poli­ti­ker, Insti­tu­tio­nen und Staa­ten dazu geäu­ßert, auch in Kon­ven­tio­nen und Ver­bots– Gesetz­ent­wür­fen. z. B:

His­to­rie elek­tro­ma­gne­ti­scher und ska­la­rer Umwelt­ma­ni­pu­la­ti­ons­tech­ni­ken.
(Zusam­men­ge­stellt von Wer­ner Altnickel)

Nicola Tesla, der geniale und wahre Ent­de­cker der Radio­wel­len– und Wech­sel­strom Über­tra­gungs­tech­nikbrachte bereits um das Jahr 1900 Häu­ser und Brü­cken durch seine klei­nen Schwin­gungs­er­zeu­ger zum Beben. Mit­Hoch­span­nun­gen erzeugte er Blitze, ent­deckte und prak­ti­zierte die Skalar­wel­len­tech­nik zur fast ver­lust­lo­sen draht­lo­sen Ener­gie­über­tra­gung und ersann Par­ti­kel­strah­len­waf­fen. Er hatte zahl­rei­che Patente inne.
Er über­trug bereits draht­los 10 KW Leis­tung in über 40 km Ent­fer­nung. Im zwei­ten Welt­krieg bot er den USA seine elek­tro­ma­gne­ti­sche „Tele­force“ mit soge­nann­ten Todes­strah­len zum Abschuss von ent­fern­ten Flug­zeu­gen mit Par­ti­kel­strah­len und elek­tro­ma­gne­ti­sche Schutz­schirme an. Tesla ent­deckte u.a., dass Aus­lö­sungs­si­gnale mini­ma­ler Stärke durch Reso­nanz– Effekte des Erde– Iono­sphä­ren­sys­tems gewal­tige Ener­gien bewe­gen konn­ten. Er nannte dies das „Ver­stär­ker– Sen­de­ge­rät“. Auch Tech­ni­ken zum Anzap­fen der gewal­ti­gen „Vakuum– Ener­gie“ des Rau­mes (sog. Freie Ener­gie) wollte er den Men­schen nutz­bar machen, aber Ener­gie– Unab­hän­gig­keit war vom Esta­blish­ment nicht gefragt und seine Geld­ge­ber­bank J.P. Mor­gan ver­sagte ihm wei­tere Mit­tel, so das er sein Pro­jekt nicht voll­en­den konnte.Viele der heu­ti­gen elek­tro­ma­gne­ti­schen Umwelt­ma­ni­pu­la­ti­ons­tech­ni­ken wie HAARP oder die rus­si­schen „Wood­pe­cker“- Sen­der beru­hen auf sei­nen Grund­la­gen und den Erkennt­nis­sen von Whitta­ker im Jahr 1903, dass jede Hertz­sche Welle aus zwei gekup­pel­ten Tesla– Wel­len besteht.

 Tes­las Erkennt­nis war: „Die Wis­sen­schaft ist nur eine Per­ver­sion ihrer selbst, wenn sie nicht das Wohl der Men­schen zu ihrem Ziele hat!“

1958 berich­tete der Chef­be­ra­ter des wei­ßen Hau­ses H.T. Orville dass sich das US– Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rium mit Mög­lich­kei­ten zur Mani­pu­la­tion der elek­tri­schen Ladun­gen von Erde und Him­mel und damit mit Wet­ter­be­ein­flus­sung befasste. Die Atmo­sphäre sollte mit einem elek­tro­ni­schen Richt­strahl ioni­siert oder ent­io­ni­siert werden.

15.1.1960 New York Times: Chruscht­schow sagt: „Die Waf­fen, wel­che wir nun haben sind phan­tas­ti­sche und furcht­bare Waf­fen.“ Und vor dem sowie­ti­schen Prä­si­dium: „ Diese neuen Waf­fen könn­ten alles Leben auf Erden aus­lö­schen !“ 1975 ver­sucht Bre­sch­new in den SALT– Gesprä­chen, ein Ver­bot die­ser Waf­fen zu errei­chen– erfolglos.

 1960 begann eine Reihe von Wet­ter­ka­ta­stro­phen und es gab bereits Staa­ten, die in der Lage waren, das Wet­ter im Dienst mili­tä­ri­scher Inter­es­sen zu beein­flus­sen, wie ein CIA Bericht in einem US-Leitartikel zitiert wurde.

Spen­cer Weart vom US– Insti­tut für Geschichte und Phy­sik sagte: „ Am Anfang des kal­ten Krie­ges kam die Frage auf, ob man es in Russ­land stän­dig schneien las­sen könnte nach dem Motto:“ Die wol­len einen kal­ten Krieg– also geben wir ihnen einen!“ (Quelle: Macht über das Wet­ter von Dis­co­very Channel)

Im Juli 1962 star­te­ten die USA drei Atom­ra­ke­ten vom Johns­ton– Atoll im Nord­pa­zi­fik. Die Atom­bom­ben wur­den in 400km Höhe gezün­det. Die größte war 100mal stär­ker als die Hiroshimabombe.Sie explo­dierte mit einem glei­ßen­den Licht­blitz. Dann raste ein Sturm gela­de­ner Teil­chen auf die Erde zu. Die­ser elek­tro­ma­gne­ti­sche Impuls war wie ein Wet­ter­leuch­ten auf Hawaii zu sehen. Er zer­störte Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­teme und über­las­tete Hoch­span­nungs­lei­tun­gen. Das Strom­netz brach zusam­men. Auf Hawaii wurde es dun­kel. Auch die Rus­sen mach­ten gleich­ar­tige Ver­su­che. (Quelle: ZDF Filmtext-Auszug von J. Bubl­ath über Welt­raum­ex­pe­ri­mente u.a. mit Atombomben.)

 1966 schrieb der welt­weit aner­kannte Wis­sen­schaft­ler und Lei­ter des Insti­tuts für Geo– und Pla­ne­tar­phy­sik Gor­don Mac Donald im Buch:„Unless Peace Comes“ über geo­phy­si­ka­li­sche Krieg­füh­rung unter dem Titel: „Wie wir die Umwelt rui­nie­ren“ wie man die Ener­gie­fel­der der Erde benut­zen kann, um Wet­ter und Klima zu mani­pu­lie­ren, die pola­ren Eis­kap­pen zu schmel­zen, die Ozon­schicht zu zer­stö­ren, Erd­be­ben aus­zu­lö­sen sowie Mee­res­wel­len und sogar Gehirn­wel­len zu mani­pu­lie­ren. Er sagte, dass diese Waf­fen ent­wi­ckelt wür­den und im Falle des Ein­sat­zes von ihren Opfern prak­tisch nicht bemerkt wer­den. Er war im US– Prä­si­den­ten­be­ra­ter­stab. (Quelle: Buch von Nick Begich : Löcher im Himmel)

 Gor­don J.F. Mac Donald sagte in den 1960er Jah­ren außerdem:

Prä­zise aus­ge­führte „elek­tro­ni­sche Schläge“ könn­ten zu einem „Schwin­gungs­mus­ter“ füh­ren, wel­ches hohe Ener­gie­ni­veaus über der Erde erzeugt. Es sei mög­lich, ein Sys­tem zu ent­wi­ckeln, mit dem die Gehirn­leis­tung sehr gro­ßer Popu­la­tio­nen in aus­ge­wähl­ten Regio­nen über eine län­gere Periode ernst­haft beein­träch­tigt wer­den könnte.

 Der frü­here und auch jet­zige US-Präsidentenberater Zbigniew Brze­zinski beschrieb bereits in sei­nem Buch: Zwi­schen zwei Zeit­al­tern– Ame­ri­kas Rolle in der tech­notro­ni­schen Ära, wel­ches in den 1970er Jah­ren erschien, wel­che Waf­fen beim Kampf um die Welt­herr­schaft in Zukunft eine Rolle spie­len könn­ten. So könnte künf­tig am Wet­ter her­um­ge­dok­tert wer­den (Seite 28). Einige der grund­le­gends­ten geo­gra­phi­schen und stra­te­gi­schen Kon­zepte haben sich laut Brze­zinski in den letz­ten Jahr­hun­der­ten fun­da­men­tal ver­än­dert. Die Kon­trolle des Welt­raums und des Wet­ters hät­ten als stra­te­gi­sche Schlüs­sel­ele­mente Gibral­tar und den Suez­ka­nal ersetzt. Auf­grund neuer Tech­no­lo­gien wer­den den Füh­rern der bedeu­ten­den Natio­nen Metho­den der gehei­men Krieg­füh­rung zur Ver­fü­gung ste­hen, zitierte Brze­zinski aus dem Buch Toward the Year 2018 von J.F. Mac­Do­nald: Ver­fah­ren zur Wet­te­rän­de­rung könn­ten ein­ge­setzt wer­den, um län­gere Dür­re­pe­rio­den oder Stürme her­vor zu rufen und auf diese Weise eine Nation zu schwä­chen und sie zu ver­an­las­sen, die For­de­run­gen ihres Wider­sa­chers zu erfül­len. Er sagte auch eine stär­ker kon­trol­lierte und gerich­tete Gesell­schaft vor­aus, die in Zukunft von einer star­ken Elite dominiert werde.

Am 28.7.1976 geschah ein gro­ßes Erd­be­ben in Tang– Chan/China und tötete Hun­dert­tau­sende. Bevor das erste Beben ein­trat, leuch­tete der Him­mel um 3 Uhr 42 tag­hell auf. Die mul­ti­far­be­nen Lich­ter waren bis zu 200 Mei­len weit zu sehen. Blät­ter an vie­len Bäu­men sowie Salat waren ein­sei­tig ver­brannt, wie bei einem Feu­er­ball. Sol­che Erschei­nun­gen tre­ten auch bei Tesla/Skalar– HAARP und Wood­pe­cker– Technologien auf.

 Schon 1977 wurde in Genf die inter­na­tio­nale ENMOD– Kon­ven­tion zur Ächtung von künst­li­chem Erzeu­gen von Tsu­na­mis, dem geziel­ten Öffnen von Ozon­lö­chern, der Steue­rung von Stür­men sowie der elek­tri­schen Ver­än­de­rung der Iono­sphäre, erarbeitet.(Anhang 2) (Die 1997er Ver­ein­ba­rung war deut­lich abgeschwächt.)

 Im Anhang 2 der UN-ENMOD-(Umweltkriegs– Beschränkungs-) Kon­ven­tion von 1977 sind fol­gende, damals schon mög­li­che Umwelt­ma­ni­pu­la­tio­nen geäch­tet: Erd­be­ben– und Tsu­nami– Erzeu­gung, ein Umkip­pen der ökolo­gi­schen Balance einer Region, Ände­rung der Wettermuster(Wolken, der Nie­der­schlags­menge, Zyklone ver­schie­de­ner Arten und Tornados);Änderungen in Kli­ma­mus­tern; Ände­run­gen in ozea­ni­schen Strö­mun­gen; Ände­run­gen im Zustand der Ozon­schicht, und Ände­run­gen im Zustand der Ionosphäre

 Marc Fil­ter­man, ehe­ma­li­ger fran­zö­si­scher Mili­tär­of­fi­zier, skiz­zierte „unkon­ven­tio­nelle Waf­fen“, wel­che Radio­fre­quen­zen benut­zen. Er ver­weist auf „Wet­ter­krieg“, anzei­gend dass die USA und die Sowjet­union bereits in den 1980er Jah­ren das Wis­sen hat­ten, wel­ches benö­tigt wird, um plötz­li­che kli­ma­ti­sche Wech­sel wie Hur­ri­kane und Tro­cken­hei­ten zu ent­fes­seln. Diese Tech­no­lo­gien ermög­li­chen es, atmo­sphä­ri­sche Stö­run­gen durch die Benut­zung von extrem nied­ri­gen Radar­wel­len auszulösen.

 Am 8.4.1984 fand an der nord­ja­pa­ni­schen Küste eine gewal­tige Explo­sion von nuklea­ren Aus­ma­ßen statt, die rie­sige Was­ser­mas­sen kilo­me­ter­weit in die Atmo­sphäre schleu­derte, ohne das radio­ak­ti­ver Fall­out oder erhöhte Strah­lungs­werte fest­ge­stellt wur­den. Fach­leute spra­chen von einer sog. „Kal­ten Explosion.“

Am 26.4.1986 explo­diert einer der Tscher­no­byl– Reak­to­ren auf­grund eines elek­tro­ma­gne­ti­schen Schlag­ab­tau­sches und ver­strahlt halb Europa. Der ehe­ma­lige US– Oberst­leut­nant Tom Bear­den , exqui­si­ter U.S.- Mikro­wel­len– und Skal­ar­tech­nik– Spe­zia­list deckte 1988 als ers­ter die wah­ren Vor­komm­nisse des Reak­tor­un­glücks von Tscher­no­byl auf, wel­ches nach sei­nen Erkennt­nis­sen durch Skalar­wel­len– Waf­fen­sys­teme aus­ge­löst wurde, genauso wie elek­tro­ma­gne­tisch bzw. ska­lar– tech­nisch aus­ge­löste Flug­zeug­ab­stürze und U-Bootversenkungen.

Das Inter­na­tio­nale Rote Kreuz stellte 1994 in ihrem Bericht fest:

Elek­tro­ma­gne­ti­sche Pulse, zu deren Erzeu­gung HAARP in der Lage ist, können:

Tie­ri­sches Gewebe erhit­zen und beschä­di­gen
Das Ner­ven­sys­tem beein­flus­sen
Eine Schwelle für „Mikro­wel­len– Hören“ schaf­fen
Bit­feh­ler in unab­ge­schirm­ten Com­pu­tern ver­ur­sa­chen
Unge­schützte Emp­fangs­di­oden in Anten­nen ausbrennen.

Der Schwer­punkt der EM– Bewaff­nung ver­schiebe sich zuneh­mend. Aus einem Kriegs­in­stru­ment werde ein Mit­tel zur „Kon­trolle von Unruhen“.

Dr. Nick Begich schrieb 1996 das Buch: „Löcher im Him­mel“ über die Risi­ken des US-Ionosphärenheizers HAARP.

 Er hielt vor der EU im Rah­men der 12. Inter­na­tio­na­len Gene­ral­ver­samm­lung vom 5. bis 7. Mai 1997 zu glo­ba­len Fra­gen einen Vor­trag als Sach­ver­stän­di­ger über HAARP. Meh­rere Mit­glie­der der rus­si­schen Duma waren zugegen.

1998/99 erar­bei­tete die EU einen Reso­lu­ti­ons­ent­wurf zur Ächtung von HAARP und ähnli­cher Tech­ni­ken. Wet­ter– ‚Geophysikalische-, und Gehirn­ma­ni­pu­la­ti­ons­tech­ni­ken wur­den als von welt­wei­ter Rele­vanz benannt.

Fol­gen­des ver­langte das Europa-Parlament am 13.3.1999 in ihrem Ver­bots­an­trag über die HAARP– Wet­ter + Mind– Con­trol– Maschine in Gakona– Alaska!

Das EU-Dokument: A4-0005/1999 „HAARP– Ein Kli­ma­be­ein­träch­ti­gen­des Waf­fen­sys­tem.“ benennt z.B. die „Mani­pu­la­tion der glo­ba­len Wet­ter­ver­hält­nisse, Löcher in der Iono­sphäre und die Völ­ker­rechts­wid­rige Nut­zung lt. Ant­ark­tis­ver­trag als nicht hin­nehm­bar“ und das EU-Parlament kri­ti­siert die „Ent­wick­lung von Waf­fen zur Mani­pu­la­tion des mensch­li­chen Gehirns und for­dert ein Ver­bot derselben“.

EU-Zitat:

HAARP ist der Öffent­lich­keit fast nicht bekannt, und es ist wichtig,das die Bevöl­ke­rung davon Kennt­nis erhält.

Die USA hat­ten kein Inter­esse an einem Verbotsabkommen.

Im April 1997 hielt der US– Ver­tei­di­guns­mi­nis­ter Wil­liam Cohen in Geor­gia bei einer Ter­ro­ris­mus– Kon­fe­renz eine Rede , in der er u.a. aus­führte: „Einige Staa­ten haben ver­sucht, eine Art von EBOLA– Virus zu kon­stru­ie­ren…. eth­nisch spe­zi­fi­sche Viren… zur Aus­rot­tung von spe­zi­fi­schen Eth­nien… andere desi­gnen bestimmte Insek­ten zur Ver­nich­tung von Ern­ten…. Andere sind enga­giert in eine Art von Ökoter­ro­ris­mus, wobei sie: DAS KLIMA VERÄNDERN, ERDBEBEN ERREGEN UND VULKANE ZUM AUSBRUCH BRINGEN DURCH DIE BENUTZUNG VON ELEKTROMAGNETISCHEN WELLEN!“

Die UN-Generalversammlung rati­fi­zierte 1997 eine inter­na­tio­nale Kon­ven­tion zum Ver­bot von mili­tä­ri­scher oder ande­rer feind­li­cher Benut­zung von Umwelt­ma­ni­pu­la­ti­ons­tech­ni­ken. Warum berück­sich­tigt die UN nicht ihre eigene ENMOD– Kon­ven­tion von 1977 und schloss Klima– Ände­run­gen, wel­che von mili­tä­ri­schen Pro­gram­men resultieren, aus?

Die US-Wissenschaftlerin und alter­na­tive Nobel­preis­trä­ge­rin Dr. Rosa­lie Ber­tell hat in Ihrem Buch des Jah­res 2000: „Pla­net Erde– Die neu­este Kriegs­waffe“- alle mili­tä­ri­schen geo­phy­si­ka­li­schen Waf­fen­sys­teme und durch­ge­führte Tests benannt. Sie sagte: „Elek­tro­ma­gne­ti­sche Waf­fen haben die Fähig­keit, Effekte wie Erd­be­ben– Erre­gung über Inter­kon­ti­nen­tale Ent­fer­nun­gen zu jedem aus­ge­such­ten Ziel auf dem Erd­ball zu sen­den mit Krafts­tär­ken ver­gleich­bar mit gro­ßen Atom­ex­plo­sio­nen“!! Sie bestä­tigt, dass US– Mili­tär– Wis­sen­schaft­ler an Wet­ter­sys­te­men als einer poten­ti­el­len Waffe arbei­ten! „Die Metho­den beinhal­ten die Ver­stär­kung von Stür­men und die Umlei­tung von Dampf-Flüssen in der Erd­at­mo­sphäre um gezielte Tro­cken­hei­ten oder Flu­ten zu pro­du­zie­ren“! Sie setzt sich vehe­ment gegen die Füh­rung von Umwelt­krie­gen ein und benennt expli­zit u.a. ERDBEBEN-ERZEUGUNG als PRAKTIZIERTE KRIEGSWAFFE!- Wie dies schon US– Verteidigungs-Sekretär COHEN 1997 tat!

Zu CHEMTRAILS sagte sie am 3.5.2005: „Ich denke, dass Chem­trails auch ein Trä­ger für alle Arten von bio­lo­gi­scher und che­mi­scher Kriegführung sind“!

Der US-SPACE PRESERVATION ACT wurde vom mehr­ma­li­gen Prä­si­dent­schafts– Vor­an­wär­ter der US-Demokraten Den­nis Kuci­nich im Jahre 2001 in den US-Kongress ein­ge­bracht, in wel­chem er u.a. auch CHEMTRAILS, TEKTONISCHE WAFFENSYSTEME sowie MIND CONTROL (Men­tale Kon­trolle) benennt.

Dr. Leo­nard Horo­witz, wel­cher schon Bücher über die nach sei­nen Erkennt­nis­sen künst­lich erzeug­ten Krank­hei­ten EBOLA + AIDS geschrie­ben hat, teilt in sei­nem Buch von 2001: „Death in the air“ die Erkennt­nisse R. Ber­tells über Umwelt– Kriegsführung!

 Am 26.8.2004 wurde der Welt­raum– Waf­fen– Ver­bots– Antrag von Russ­land und China ent­wi­ckelt wel­chem sich Kanada, Frank­reich, Schwe­den und Sri Lanka anschlos­sen! Die USA lehn­ten die Vertrags-Vorschläge ab.

Der ita­lie­ni­sche Gene­ral Fabio Mini hat neu­lich in einem Arti­kel: Das Wet­ter besit­zen: DER GLOBALE UMWELTKRIEG HAT BEREITS BEGONNEN! fol­gen­des geschrie­ben: „Kei­ner glaubt mehr, das ein Erd­be­ben, ein Tsu­nami, oder ein Hur­ri­kan reine Natur­phä­no­mene sind!…..durch die moderne Kern­tech­no­lo­gie u,v.a. die Pro­duk­tion von Mini-Atomsprengköpfen oder die Über­fülle an ato­ma­ren Minen ist man in der Lage, unter­ir­di­sche und unter­see­ische Explo­sio­nen aus­zu­lö­sen, die ihrer­seits unter beson­de­ren Bedin­gun­gen zu Erd­be­ben und Tsu­nami füh­ren können“!

Einige Zitate der Auslands-Presse:

INDIA DAILY, 29.12.04: „War die­ser Tsu­nami Mensch­ge­macht? War dies ein Erd­be­ben– Erzeu­gungs– Expe­ri­ment, wel­ches außer Kon­trolle geriet? Wollte uns eine große aus­län­di­sche Macht zei­gen, zu was sie fähig ist? Unsere Marine ist auf­ge­for­dert, auf­zu­klä­ren, was da wirk­lich geschah“! usw.

(Klingt übri­gens ziem­lich ähnlich wie die Pravda.ru– Mel­dung in Bezug auf das Haiti– Erd­be­ben von 2010, in der auch von meh­re­ren US– Erd­be­ben– Erzeu­gungs– Tests die Rede ist, wel­che die rus­si­sche Marine regis­triert hat.)

Bericht des kana­di­schen Jour­na­lis­ten Ben­ja­min Ful­ford (ehem. FORBES– Maga­zin) über sein Gespräch mit dem ehe­ma­li­gen Japa­ni­schen Finanz­mi­nis­ter Hezo Taken­aka. Auf seine Frage: „Warum haben Sie die Kon­trolle über das japa­ni­sche Finanz­sys­tem an eine Gruppe von ame­ri­ka­ni­schen und euro­päi­schen Olig­ar­chen aus­ge­hän­digt? Taken­aka: „ WEIL JAPAN VON EINER ERDBEBEN-MASCHINE BEDROHT WURDE!“

Das größte Atom­kraft­werk der Welt wurde 2006 von einem Erd­be­ben der Stärke 6,8 getroffen!

Der ita­lie­ni­sche Gene­ral Fabio Mini hat neu­lich in einem Arti­kel: Das Wet­ter besit­zen: DER GLOBALE UMWELTKRIEG HAT BEREITS BEGONNEN! fol­gen­des geschrie­ben: „Kei­ner glaubt mehr, das ein Erd­be­ben, ein Tsu­nami, oder ein Hur­ri­kan reine Natur­phä­no­mene sind!…..durch die moderne Kern­tech­no­lo­gie u,v.a. die Pro­duk­tion von Mini-Atomsprengköpfen oder die Über­fülle an ato­ma­ren Minen ist man in der Lage, unter­ir­di­sche und unter­see­ische Explo­sio­nen aus­zu­lö­sen, die ihrer­seits unter beson­de­ren Bedin­gun­gen zu Erd­be­ben und Tsu­nami füh­ren kön­nen“! (Quelle: Poli­ti­sche Hin­ter­grund– Infor­ma­tio­nen vom 18.7.2008)

Rus­si­sche Mili­tär­ana­ly­ti­ker berich­te­ten unlängst dem Kreml, das der Lei­ter der zen­tra­len Mili­tär­kom­mis­sion Chi­nas, Gene­ral Guo Boxiong, US-Verteidigungsminister Robert Gates unmiss­ver­ständ­lich gewarnt hat: „Hört sofort damit auf, China zum Ziel eurer Expe­ri­mente zu machen, oder wir wer­den euch beer­di­gen.“ (Quelle: Maga­zin 2000plus Nr.259)- Beide Län­der haben Angriffsradarsysteme.

Der frü­here FBI-Chef von Süd­ka­li­for­nien, Ted L. Gun­der­son, nahm am 12. Januar 2011 Stel­lung zu Chem­trails, indem er deren Exis­tenz bestä­tigte und sogar einen der Flug­plätze in Lin­coln / Nebrasca benannte, von wel­chem die Aero­sol aus­brin­gen­den Flug­zeuge star­ten würden.

Am 9.4.2013 bestä­tigt der »GRÜNE« EMP Wer­ner Schulz, daß : »GEOENGINEERING am Him­mel bereits ange­wen­det wird!«

Das Euro­päi­sche Par­la­ment nimmt Ende März 2014 die 2013 ein­ge­reichte SKYGUARDS– Peti­tion gegen GEOENGINEERING und HAARP als rele­vant an.

(Ich habe zu allem Genann­ten sta­pel­weise Mate­rial zur Hand, und könnte noch mehr auf­zäh­len und durch Doku­mente und Stu­dien belegen!)

=====================================================================================================

Soll­ten Sie in einem ande­ren ZDF– Sen­de­for­mat mit dem Thema bes­ser gerecht wer­den­den aus­rei­chen­dem Zeit­rah­men ein Inter­view mit mir wün­schen, kön­nen Sie gerne wie­der auf mich zukommen.

Olden­burg, den 23.4.2014

Mit son­ni­gen Grüßen

Wer­ner Altnickel

0441–46703

0170–3604673

http://www.chemtrail.de

http://www.chemtrails.ch

http://www.chemtrail.de/?p=7151#more-7151

Advertisements

Über https://wissenschaft3000.wordpress.com/

AnNijaTbé meint, es gehören immer zwei zusammen wie Wahrheit und Frieden ohne Wahrheit kein Frieden ohne Frieden keine Wahrheit ... dass NEUES entstehen kann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, H.A.A.R.P, Werner Altnickel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Werner Altnickel: Absage an ZDF

  1. haunebu7 schreibt:

    Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

  2. walterfriedmann schreibt:

    Hat dies auf Walter Friedmann rebloggt und kommentierte:
    Sauberer Himmel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s