Antwort der Grünen Österreich auf Anfrage zu Chemtrails – unfassbar :-(

Danke –
Folgendes habe ich heute am 7.7.15 als Antwort von den “Grünen Österreichs” zu meiner Anfrage unter “Chemielabor am Himmel” (Bezeichnung entstammt einem Artikel in der Kronen Zeitung vom 16.6.15) erhalten. Wenn es das Umweltministerium und sogar die Grünen so sehen, kann man ja beruhigt sein oder?

Sehr geehrter Herr H…………

vielen Dank für Ihr E-Mail betreffend Chemtrails!

Wir haben entsprechende Hinweise schon vor längerer Zeit zum Anlass für vertiefte Recherchen genommen und uns dabei auch mit ExpertInnen u.a. aus Deutschland in Verbindung gesetzt.

Laut verschiedener Artikel im Internet emittieren militärische und zivile Flugzeuge Aluminium- und Bariumverbindungen in die Atmosphäre, um dadurch der globalen Erderwärmung hervorgerufen durch den Treibhauseffekt entgegenzuwirken. Drahtzieher dieser weltweiten Aktion sei die Regierung der USA. Im Bewusstsein, dass die Erde auf eine verheerende Klimakatastrophe zusteuert, wolle Washington den Klimawandel auf diese Weise stoppen ohne dabei auf Energieverschwendung und Lebensstandard zu verzichten.

Insbesondere in Deutschland haben Umweltbundesamt, verschiedene Ministerien und Meteorologen zu diesem Thema bereits Stellung bezogen und antworten mit wissenschaftlichen Fakten. Manche Kondensstreifen bleiben aufgrund unterschiedlicher Luftfeuchte und natürlicher Verwirbelungen der Atmosphäre länger sichtbar. Weiters treten solche Kondensstreifen in auffälliger terminlicher Übereinstimmung mit meteorologisch labilen Situationen (Wetterumschwung, Föhnlagen, …) samt den entsprechenden Luftschichtungen auf, was sowohl das “Auseinanderfließen” der Kondensstreifen (infolge untypisch feuchter Luftschichten in untypischen Höhen) als auch das zeitlich parallele Auftreten von Kopfschmerzen, Herz-Kreislauf-Beschwerden und anderen Phänomenen der “Wetterfühligkeit” bis hin zu Nasenbluten erklären kann.

Es gibt keine Anzeichen, dass bewusst Chemikalien in die Luft entlassen werden. Es hat zwar in der Tat verschiedene Vorschläge gegeben, zum Schutz des Klimas unterschiedliche Stoffe (z.B. Aluminiumoxid, Ruß, Eisenverbindungen) in die Atmosphäre einzubringen. Abgesehen von der Frage der Wirksamkeit und Kosten sind großmaßstäbliche Eingriff in natürliche Vorgänge kaum umzusetzen. Bisher konnte auch kein Nachweis für die Anwesenheit von Barium oder Aluminium in Kondensstreifen von Flugzeugen oder in Flugzeugtreibstoffen erbracht werden. Dasselbe gilt für den vereinzelt behaupteten festen gitterförmigen Niederschlag im Zusammenhang mit derartigen Kondensstreifen-Erscheinungen – auch hier ist kein Nachweis erfolgt.

Es ist daher auszuschließen, dass im Rahmen von kriminellen Geheimprojekten Chemikalien von Flugzeugen systematisch in unsere Atmosphäre entlassen werden. Falls Chemtrails wirklich existieren, würde es sich wohl um den größten umweltpolitischen Skandal handeln, den unser Land je erlebt hat. Ich kann Ihnen versichern, die Grünen würden sich dieser Angelegenheit mit vollen Einsatz annehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dialogbüro der Grünen

_________________________________________

DRAN BLEIBEN – GRÜNE INFOS FÜR SIE! Wir freuen uns, wenn Sie weitere Informationen über die Aktivitäten der Grünen erhalten wollen. Hinterlassen Sie Ihre Emailadresse unter GRUENE.AT/mitmachen und bleiben Sie in Kontakt mit uns.

DIALOGBÜRO – DIE GRÜNEN – DER GRÜNE KLUB IM PARLAMENT

Löwelstraße 12 . 1017 Wien . Österreich

GRUENE.AT

Advertisements

Über https://wissenschaft3000.wordpress.com/

AnNijaTbé meint, es gehören immer zwei zusammen wie Wahrheit und Frieden ohne Wahrheit kein Frieden ohne Frieden keine Wahrheit ... dass NEUES entstehen kann
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, BE - Behörden - Beschwerden abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Antwort der Grünen Österreich auf Anfrage zu Chemtrails – unfassbar :-(

  1. TV-Interview zum Thema Chemtrail – Morgellon – Haarp und deren Hintergründe

    Lügt unser Bundesministier? https://www.youtube.com/watch?v=LRlOr2wgxPM
    Vollständiger Vortrag in Wien https://saubererhimmel.wordpress.com/2012/07/20/herbert-glantschnig-chemtrailsvortrag-in-wien/
    Wem sollte man wohl eher glaubem: Einem Umwelttechniker mit 25 Jahren praktischer Erfahrung in der Luftreinhaltung oder der namenlosen Antwort einer politischen Partei?
    WER genau von den Grünen hat diese Nachricht zu verantworten – und mit wievielen Ärzten oder betroffenen Patienten hat Er oder Sie persönlich vorher gesprochen?
    „Ich kann Ihnen versichern …“ bitte mit Namen und Adresse hinterlegen damit die Opfer und deren Anwälte auch wissen bei wem Sie sich bezüglich dieser „Versicherung“ melden können wenn die gesundheitlichen Folgen dieses „größten umweltpolitischen Skandals“ einwandfrei zugeordnet und bewiesen wurden.
    Aber bevor es soweit kommt wird wohl wieder einfach ein anderer Minister ernannt (wer war nochmal schnell Berlakovic … das Politkarussel dreht sich ja immer schneller) und das war es dann mit der „Versicherung“ bzw. politischen Verantwortung.

  2. Pingback: Stell dir vor es ist WetterKrieg und keiner merkt es | BildDung für deine Meinung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s